Gute Vorsätze für das Neue Jahr? Visualisiere Deine Ideen mit einem ganz einfachen Tool.

Gute Vorsätze sind toll!

Meistens aber auch nur in dem Moment, in dem Du sie fasst. Schnell geraten sie in Vergessenheit und Du verlierst im Alltag den Fokus auf das, was Dir wichtig ist.

 

Lerne hier eine ganz einfache Technik kennen, die Dir hilft, Deine guten Vorsätze, Deine Ideen und Deine Ziele für das Jahr zu visualisieren.


Der langährige Karriere-Coach von google, Maguerite Ward, nutzt "Mindmapping" zur Visualisierung der Ziele für ihr Jahr.

Mindmapping ist ganz einfach und kann von jedem schnell erlernt und angewendet werden. Darüber hinaus ist Mindmapping eine super Methode für Dich, Ideen zu strukturieren oder auch Ziele bis hin zu einzelnen Maßnahmen herunterzubrechen und zu visualisieren.

Quelle: cnbc.com |

Erstelle Deine Mindmap: So geht's

Schritt 1

Lege Dir folgende Materialien bereit:

  • DIN A3 oder DIN A4 Blatt
  • Stifte in verschiedenen Farben

Schaffe Dir Raum und Zeit für Dich in Deinem Alltag, damit Du in Ruhe überlegen kannst, welche Ziele und Vorsätze Du Dir für das Neue Jahr vornehmen möchtest.

Bereite Dir eine schöne Tasse Kaffee oder Tee zu, mach die Musik an, die Dich inspiriert und los geht's!

 

Schreibe die Jahreszahl (aktuell: 2017) in die Mitte des Blattes und ziehe einen Rahmen um die Zahl.

Schritt 2

Überlege Dir jetzt für welche Lebensbereiche Du Dir Ziele setzen willst.

Hier habe ich einige Beispiele für Dich aufgelistet:

  • Beruf, Arbeit
  • Ausbildung / Weiterbildung
  • Finanzen
  • Materielles
  • Familie
  • Kinder
  • Partnerschaft
  • Freunde
  • Geistiges Wachstum / Inspiration / Emotionen
  • Persönliche Weiterentwicklung / Selbstverwirklichung
  • Kreativität, Hobbies
  • Körper, Fitness, Gesundheit, …

Entsprechend der Anzahl der Lebensbereiche, die Du ausgewählt hast, zeichnest Du jetzt jeweils einzelne "Äste" oder Verbindungen an die Umrandung der Jahreszahl, die in der Mitte steht.

An das Ende der Äste schreibst Du nun die einzelnen Lebensbereiche und umrandest diese wieder.

 

Zur Verbesserung der Übersichtlichkeit kannst Du für diese Ebene der Mindmap eine andere Farbe verwenden, als für den Mittelpunkt.

 

Schritt 3

Jetzt nimmst Du Dir wieder eine neue Farbe und schreibst zu den einzelnen Lebensbereichen die Ideen oder Vorsätze auf, die Du umsetzen möchtest. Diese verbindest Du wieder mit einer Linie mit den Umrandungen der Lebensbereiche, zu welchen die Idee gehört.

 

Wichtig ist hierbei, dass Du Deine Ideen und Vorsätze möglichst konkret formulierst. Natürlich ist es auch hilfreich, wenn Du direkt überprüfst, ob Deine Ziele auch realistisch sind.

 

Für die Formulierung geeigneter Ziele helfen Dir die Kriterien der sogenannten "SMART"-Formel. Deine Ziele sollten SMART sein:

S = Spezifisch

M = Messbar

A = Aktionsorientiert & Attraktiv

R = Realistisch

T = Terminiert

 

Suche Dir jetzt einen geeigneten Ort, an dem Du Deine Minmap aufhängen kannst und Du Deine Vorsätze und Ziele immer im Blick hast.

 

In diesem Sinne: Ein glückliches und erfülltes Neues Jahr!

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0