Search inside yourself * Wie stille ich meine innere Sehnsucht?

Wie geht das Leben? Gibt es dazu eine Anleitung? Kann ich das Leben lernen?

Wenn ich nur wüsste, wie es geht, dann wäre ich zufrieden und glücklich. Bei anderen sieht oft das so leicht und einfach aus, was uns selbst nicht gelingen will. Viele Menschen sind von einer inneren Sehnsucht getrieben, endlich die Anleitung für ihr Leben zu finden. Früher gaben Traditionen und Religionen einen Weg vor und haben einen Rahmen aus Werten gesetzt. 

 

Heute ist glücklich zu sein zu einem Dogma sozialer und gesellschaftlicher Anerkennung geworden und wir sind umgeben von glücklichen Menschen, egal ob in der Jogurtwerbung oder in den sozialen Medien wie facebook, Instagram, youtube, snapchat & Co. Jeder zeigt uns sein bestes "Ich"  oder das, was er dafür hält. Der Mensch ist nicht nur Mensch, er wird zu seiner eigenen Marke in der Aussenwelt. 

 

Wer heute nicht "mit sich im Reinen" ist, wird oft noch unglücklicher in sich drin. 


Ratgeber liefern uns für jedes Problem eine Lösung. Doch welcher Ratgeber ist der richtige für mich? Und wie geht das eigentlich: Werde, der Du bist? 

Wann ist man glücklich? Die Frage muss lauten: Wann bist DU glücklich? Was macht Dich glücklich? Wie fühlt sich das für Dich an? Wer seine eigenen Bedürfnisse nicht kennt, der kann sie nicht erfüllen. Yes: It is as simple as that. Um meine innere Sehnsucht zu stillen, muss ich also zuerst erkennen und fühlen, was mir fehlt und wovon ich gern mehr in meinem Leben hätte. Nein: nicht zu wissen, was ich nicht will wird mich dahin bringen. Zu wissen, was ich will und was wertvoll für mich ist, bringt mich mir selbst näher.  Die Antwort dazu finde ich nur in mir selbst, weder Mutter, Vater noch der beste Freund kann mir das beantworten. 

 

Wer das für sich erkannt hat, ist aber noch lange nicht am Ziel. Wo ist denn dieses "Selbst", das wir fragen können? Wie finden wir heraus, was wir wirklich wollen und was wirklich wertvoll für uns ist? An dieser Stelle hilft aller Aktionismus nichts. Ein schnell, schnell, ich will mehr hiervon oder will mehr davon wird uns nur kurzfristig helfen. 

Nimm Dir Zeit für Dich selbst. Übe, mit Dir und Deinen Gefühlen in Kontakt zu kommen. Schau aus der Vogelperspektive auf Dein Leben. Was würdest Du zu Dir sagen? Was würde das Kind zu Dir sagen, dass Du einmal warst? Erforsche Dich selbst. Search inside yourself!

Es gibt viele Ansätze, die Du für Dich nutzen kannst, um Deine Bedürfnisse und Ziele zu erkennen. Wichtig ist bei allen: Sei ehrlich zu Dir selbst. 

Meditation

Eine bewährte Methode, mehr zu sich selbst zu finden, ist die Meditation. Hierbei geht es darum, dass man übt, sich zu entspannen und die äußeren Reize durch die gezielte Konzentration auf die Atmung und die Körperwahrnehmungen hinter sich zu lassen.

Der Geist kann so zu mehr Ruhe finden und es wird Raum frei, sich mit sich selbst zu beschäftigen.

 

Meditieren bedeutet allerdings nicht, dass man seine Gedanken kontrolliert. Vielmehr kannst Du die Meditation dazu nutzen, Gedankenübungen zu machen und in Dein Innerstes hinein zu hören und zu fühlen.

 

Da es zahlreiche unterschiedliche Meditationstechniken gibt, kann jeder für sich viel ausprobieren und hat so die Möglichkeit, eine Methode zu finden, die gut zu ihm passt. 

Schreiben

Schreiben als Selbstgespräch auf dem Papier kann eine weitere Methode oder Übung sein, um besser mit sich selbst und seinen Gedanken und Gefühlen in Kontakt zu kommen. Ich stelle Dir hier zwei unterschiedliche Methoden vor: 

 

Das Notizbuch

In dem Notizbuch kannst Du einerseits alles sammeln, was von außen zu Dir kommt und Dich berührt und beschäftigt, wie z.B. ein Zitat, ein Spruch, eine Strophe aus einem Lied, ein Satz aus einem Buch oder Film, also ein wildes Sammelsurium verschiedenster Verfasser. Andererseits kannst Du im Notizbuch auch die eigenen Gedanken festhalten, sei es ein Fragment oder eine ganze Abhandlung zu einem Thema, das Dich beschäftigt. 

 

Der Brief an Dich selbst

Schreibe täglich oder 1x pro Woche einen Brief an Dich selbst. Schreibe Dir, wie es Dir geht und was Du erlebt hast. Welche schönen Erfahrungen hast Du gemacht? Welche neuen Menschen kennengelernt? Schreib auf, was Dir ge- und auch was misslungen ist. So lernst Du Dich selbst in der Reflektion jedesmal ein wenig besser kennen.  


Viel Freude auf Deiner Reise zu Dir selbst!

Weitere Artikel

Persönliche Ziele setzen - Ist doch ganz einfach?

Lies hier mehr zum Thema Ziele finden und erreichen.

Wie startest Du in den Tag?

Finde hier 5 Inspirationen für Deine tägliche Morgenroutine.

 

Weniger Zeit vertrödeln. Hier sind 5 Tipps für Dich.

 

 

Wo stehst Du aktuell in Deinem Leben? Persönliche Standortbestimmung mit dem Lebensrad. Eine Anleitung.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0